App Ops (deutsch etwa App Vorg√§nge, von App Operations) ist eine in Android 4.3¬†Jelly Bean "Jelly Bean" implementierte, und in Android 4.4.2¬†KitKat "KitKat" f√ľr nicht gerootete Ger√§te wieder deaktivierte[1][2], Funktion mit Bordmitteln die Berechtigungen von Apps einzuschr√§nken, bzw. zu √ľberwachen. Dadurch ist es m√∂glich, eine bei der Installation gew√§hrte Berechtigung nachtr√§glich zu entziehen bzw. ggf. erneut zu gew√§hren, was bisher nur durch Drittanbieter-Apps oder Ver√§nderungen wie einem CustomROM m√∂glich war. Damit bietet Android 4.3 dem Nutzer die M√∂glichkeit, auch Apps zu installieren, die bei der Installation, nach Meinung des Nutzers, √ľbertrieben viele Berechtigungen verlangen.

Bisher ist das Men√ľ f√ľr App Ops im System versteckt und nicht √ľber die Einstellungen erreichbar. Um diese Funktion trotzdem nutzen zu k√∂nnen, ben√∂tigt man eine App aus dem Play Store, bspw. die kostenfreie App App Ops Shortcut Play Store, welche eine grafische Benutzeroberfl√§che f√ľr die App Ops bereitstellt.

Bereits in der Version 4.4.2 KitKat "KitKat" wurde App Ops wieder aus Android entfernt.[3]

Mit Android 6.0¬†Marshmallow "Marshmallow" wurde die Funktion App Ops als Berechtigungsverwaltung mit einem vollst√§ndigen User Interface in die Einstellungen √ľbernommen.

Siehe auchEdit

EinzelnachweiseEdit