Difference between revisions of "Sony/Xperia P"

From Android Wiki
Jump to navigation Jump to search
Line 1: Line 1:
 
{{Infobox
 
{{Infobox
 
| Logo = Sony Ericsson Logo.png
 
| Logo = Sony Ericsson Logo.png
| Bild =
+
| Bild = Xperia P.jpg
| Bildbeschreibung = (Noch kein Bild verfügbar)
+
| Bildbeschreibung = Sony Xperia P
 
| Hersteller = Sony
 
| Hersteller = Sony
 
| Verkaufsstart =
 
| Verkaufsstart =
Line 31: Line 31:
 
| Besonderheiten = Bravia Engine, StatusLED
 
| Besonderheiten = Bravia Engine, StatusLED
 
}}
 
}}
  +
  +
Das Sony Xperia P ist das zweite Sony-Smartphone der Sony-Xperia-NXT-Serie. Das Gehäuse besteht als Besonderheit aus einem Stück Aluminium. Außerdem hat es eine neuartige Bildschirm-Matrix, die sich „WhiteMagic“ nennt.<ref>{{Internetquelle | url = http://www.netzwelt.de/news/93642-sony-xperia-p-test.html | titel = Displaywunder mit schwachem Akku | autor = Jan Kluczniok | werk = [[netzwelt]] | datum = 2012-09-11 | zugriff = 2012-09-13}}</ref> Es trägt die Modellbezeichnung „LT22i“.
   
 
{{Vorlage:Sony-Geräte}}
 
{{Vorlage:Sony-Geräte}}

Revision as of 02:46, 23 April 2016

Xperia P
Sony Xperia P

Sony Xperia P

Logo
Modell Xperia P
Hersteller Sony
Eckdaten
Anzeige 4", 540x960 Pixel
Grafikprozessor (GPU) Mali 400
Kamera-Informationen 8 Megapixel-Kamera mit LED-Blitz und Autofokus und Blende f/2,4
Frontkamera VGA
Prozessor

1 GHz-U8500-Dual-Core-Prozessor


RAM 1 GB
Interner Speicher Interner Handyspeicher: 16 GB (bis zu 13 GB verfügbarer Speicher für den Nutzer)
Speicherkarte nein
Konnektivität
Mobilfunknetze

GSM, UMTS, HSDAP


Konnektivität

Bluetooth, WLAN, USB OTG


Anschlüsse

micro-USB, microHDMI, 3,5mm Klinke


Besonderheiten

Bravia Engine, StatusLED

Das Sony Xperia P ist das zweite Sony-Smartphone der Sony-Xperia-NXT-Serie. Das Gehäuse besteht als Besonderheit aus einem Stück Aluminium. Außerdem hat es eine neuartige Bildschirm-Matrix, die sich „WhiteMagic“ nennt.[1] Es trägt die Modellbezeichnung „LT22i“.

  1. Jan Kluczniok: Displaywunder mit schwachem Akku. In: netzwelt. 11. September 2012, abgerufen am 13. September 2012.