Unbekannte Quellen

Fehlermeldung beim Versuch, eine Apk-Datei zu installieren, wenn unbekannte Quellen nicht erlaubt sind.

Als Unbekannte Quellen werden bei Android Apps, bzw. App-Dateien (Apk-Dateien), bezeichnet, die nicht aus einer offiziellen, dem Ger√§t bekannten und vertrauten Quelle installiert werden. Die vertrauensw√ľrdige, bekannte und standardm√§√üig erlaubte Quelle f√ľr Apps ist i.d.R. der vorinstallierte App Store (bspw. der Google Play Store oder der Amazon App Store). Apps aus anderen Quellen (bspw. alternativen App Stores oder √ľber den Web-Browser heruntergeladene) werden grunds√§tzlich als aus unbekannter Quelle klassifiziert und anders behandelt.

K√∂nnen Apps aus bekannten Quellen ohne weitere Best√§tigung (wie bspw. im Play Store durch das einfache anklicken eines Buttons Installieren) vom Nutzer installiert werden, ist die Installation von Apps aus unbekannten Quellen auf einem standardm√§√üig konfigurierten Ger√§t nicht ohne Weiteres m√∂glich; die Installation wird vom Ger√§t mit einer Hinweismeldung verweigert. Ohne √Ąnderungen an den Einstellungen k√∂nnen so keine Apps installiert werden, die nicht aus einer vertrauensw√ľrdigen Quelle stammen. Somit ist eine Sicherheitsl√ľcke gewisserma√üen f√ľr einen Angriff erschwert.

Um dennoch Apps aus unbekannten Quellen installieren zu k√∂nnen (bspw. Apps, die nicht im App Store vorhanden sind und/oder √ľber den Web Browser als Apk-Datei heruntergeladen wurden), kann die Option Unbekannte Quellen in den Sicherheitseinstellungen des Android-Systems aktiviert werden. Die Option befindet sich in den Einstellungen -> Sicherheit -> Unbekannte Quellen und kennt lediglich den Status Ein und Aus. Beim Einschalten wird zudem eine Warnmeldung angezeigt, die auf die Gefahren durch das Aktivieren dieser Option hinweist:

Apps mit unbekannter Herkunft k√∂nnen gef√§hrlich f√ľr Ihr Telefon und Ihre personenbezogenen Daten sein. Sie stimmen zu, dass Sie die Verantwortung f√ľr alle Sch√§den an Ihrem Telefon und jeglichen Datenverlust tragen, die aus der Verwendung dieser Apps entstehen k√∂nnen.

Nachdem die Warnung bestätigt wurde, können auch Apps aus unbekannten Quellen durch anklicken der Apk-Datei im Dateimanager installiert werden.

√úberpr√ľfung von Apps aus unbekannten QuellenEdit

Um auch Apps, die nicht aus dem Play Store stammen (bzw. nicht dort vertreten sind) auf Sicherheitsbedrohungen pr√ľfen zu k√∂nnen, bietet Google f√ľr Android-Ger√§te eine gesonderte Sicherheitsfunktion an (Ger√§t nach Sicherheitsbedrohungen durchsuchen), die (laut eigener Beschreibung) in regelm√§√üigen Abst√§nden das Ger√§t auf potentielle Sch√§den und Sicherheitsbedrohungen hin √ľberpr√ľft und vor diesen warnt oder diese verhindert.[1][2] Ist die Funktion aktiviert, kann das Ger√§t bei der Installation einer App au√üerhalb des Play Store gewisse Informationen zur Identifizierung der App an Google senden (einschlie√ülich Protokoll-Daten, mit der App verbundene URLs, die Ger√§te-ID, die Betriebssystemversion und die aktuell IP-Adresse).[3]

EinzelnachweiseEdit

  1. ‚ÜĎ Schutz vor sch√§dlichen Apps - Nexus-Hilfe. In: support.google.com. Abgerufen am 24.¬†November 2015.
  2. ‚ÜĎ √úber Google Einstellungen - Google Konten-Hilfe. In: support.google.com. Abgerufen am 24.¬†November 2015.
  3. ‚ÜĎ Android 4.2: Google erl√§utert die neue App-Pr√ľfung - Golem.de. In: www.golem.de. Abgerufen am 24.¬†November 2015.