Logcat

Aus Android Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der logcat ist ein Befehl der ADB und das gleichnamige Systemlogbuch von Android. In diesem Logbuch kann jede App und Systemprozess oder -dienst Einträge erstellen. Diese Enträge können einem Entwickler bei der Fehlersuche helfen, sind für den normalen Nutzer allerdings eher weniger hilfreich.[1].

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Android Logging System zeichnet alle Warnungen, Fehler und wichtige Ereignisse auf und speichert diese zwischen. Diese Ereignisse können vom System, Systemapps oder Benutzerapps stammen, je nachdem ob der Entwickler ein Logging von Fehlern oder Ereignissen vorgesehen hat oder nicht.

Zugriff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch den Befehl logcat (den man zum Beispiel in der ADB ausführen kann) kann man sich die Ereignisse in Echtzeit anzeigen lassen. Da die Ereignisse nicht automatisch in einer Datei gespeichert werden, empfiehlt es sich den Mitschnitt parallel in einer zweiten Instanz in eine Textdatei zu speichern, um später die Ereignisse auswerten zu können. Die ADB erlaubt es dem Nutzer auch die Ereignisse nach ihrer Klassifizierung nach Fatalen Fehler, Fehler und Warnung filtern zu lassen. Bei der Echtzeitansicht werden die Ereignisse, je nach angewendetem Filter und Anzahl der Log-verwendenen Apps, in einem nicht mehr lesbaren Tempo angezeigt. Eine nachträgliche Speicherung ist prinzipiell nicht möglich.

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]