Jump to content

Difference between revisions of "DEODEXED"

1 byte added ,  11:06, 4 January 2014
no edit summary
(Anpassung an neue Android Runtime Engine, bei welcher kein .dex verwendet wird, sondern OAT)
Line 17: Line 17:


=== Nachteile ===
=== Nachteile ===
Dadurch, das die Programmbibliotheken in *.odex-Dateien ausgelagert sind, ist es sehr schwierig diesen Aufbau des Rom's zu verändern (modden). Beim Entfernen von Systemapps muss beachtet werden, das zu den APK-Dateien auch die .odex-Dateien gelöscht werden müssen und umgekehrt. Beachtet man dies nicht, startet das Rom aufgrund eines Fehlers meist nicht.
Dadurch, dass die Programmbibliotheken in *.odex-Dateien ausgelagert sind, ist es sehr schwierig diesen Aufbau des Rom's zu verändern (modden). Beim Entfernen von Systemapps muss beachtet werden, das zu den APK-Dateien auch die .odex-Dateien gelöscht werden müssen und umgekehrt. Beachtet man dies nicht, startet das Rom aufgrund eines Fehlers meist nicht.
Ein weiterer schwerer Nachteil ist, das wenn man einen Fehler beim modden eines ODEXED-Rom's macht, ist meist ein [[Bootloop]] zu erwarten, der sich nur durch Wiederherstellung der Änderungen entfernen lässt. Dies ist meist nur durch ein vorher erstelltes NANDROID-[[Backup]] möglich. Schwieriger ist das Wiederherstellen über die [[ADB]], sofern die Verbindung im Bootloop möglich ist. Dabei müsste man wissen, was man alles geändert hat und mittels Kommandozeile wiederherstellen.
Ein weiterer schwerer Nachteil ist, das wenn man einen Fehler beim modden eines ODEXED-Rom's macht, ist meist ein [[Bootloop]] zu erwarten, der sich nur durch Wiederherstellung der Änderungen entfernen lässt. Dies ist meist nur durch ein vorher erstelltes NANDROID-[[Backup]] möglich. Schwieriger ist das Wiederherstellen über die [[ADB]], sofern die Verbindung im Bootloop möglich ist. Dabei müsste man wissen, was man alles geändert hat und mittels Kommandozeile wiederherstellen.


Anonymous user
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.