Jump to content

Genymotion (Android-Emulator)

From Android Wiki


Genymotion[1] ist ein Android-Emulator vom gleichnamigen französischen Software-Unternehmen.[2] Es handelt sich um eine Weiterentwicklung von AndroVM, einem, auf der Virtualisierungs-Software Virtual Box[3] von Oracle, basierenden Emulator. Die ersten Versionen von Genymotion wurden im Jahr 2013 veröffentlicht.[4] Genymotion wird in einer kostenlosen und einer kostenpflichtigen "Business"-Variante angeboten, die sich im Funktionsumfang unterscheiden.[5]

Auf eine laufende Emulator-Instanz von Genymotion kann auch mit der Android Debug Bridge (ADB) zugegriffen werden, z.B. um Apps zu installieren oder Dateien zwischen dem PC und dem Dateisystem des emulierten Systems zu kopieren. Die mit Genymotion emulierten Android-Geräte zeichnen sich im Gegensatz zum Standard-Emulator aus dem Android SDK durch eine deutlich höhe Ausführungsgeschwindigkeit aus.[2] APK-Dateien können einfach per Drag'n'Drop in einer Emulator-Instanz installiert werden. Es stehen zudem Plugins für die Integration in Eclipse und Android Studio zur Verfügung, mit denen bspw. aus der Entwicklungsumgebung heraus eine Emulator-Instanz gestartet werden kann.[6]

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. https://www.genymotion.com
  2. 2,0 2,1 Rainer Hattenhauer: Android mit Speed. Der flotte Android-Emulator Genymotion. In: c't (Heise-Verlag). Nr. 9, 2014, S. 180–183.
  3. Vorlage:Internetquelle/Wartung/Zugriffsdatum nicht im ISO-FormatInterner Lua-Fehler: Der Interpreter beendet sich mit dem Status 127. In: Interner Lua-Fehler: Der Interpreter beendet sich mit dem Status 127. Abgerufen am 2017-11-04.Interner Lua-Fehler: Der Interpreter beendet sich mit dem Status 127.
  4. Interner Lua-Fehler: Der Interpreter beendet sich mit dem Status 127.
  5. Interner Lua-Fehler: Der Interpreter beendet sich mit dem Status 127.
  6. Interner Lua-Fehler: Der Interpreter beendet sich mit dem Status 127.
Cookies help us deliver our services. By using our services, you agree to our use of cookies.