Android Virtual Device (AVD)

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ein AVD (Android Virtual Device) ist ein individuell erstelltes virtuelles Android-Gerät, welches zum Betrieb des Android Emulators aus dem Android SDK benötigt wird.[1]

Erstellen eines AVD's[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Erstellen eines Android Virtual Devices ist über die grafische Benutzeroberfläche des Android SDK möglich. Dabei lãsst sich die Androidversion, die unterstützten Hardwerelemente sowie die Größe der SD-Karte einstellen, die emuliert werden soll. Nachdem das Image der SD-Karte erstellt wurde, was je nach Größe eine gewisse Zeit in Anspruch nimmt kann man das AVD starten und erhält ein voll funktionsfähiges AOSP-Gerät auf dem Bildschirm emuliert. In diesem kann man nun alle Androidfunktionen ausführen, vordergründig natürlich das Testen seiner entwickelten Apps.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]