Entwicklungsstadien

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

In der Software-Entwicklung durchläuft ein Programm verschiedene Entwicklungsstadien, bis es veröffentlicht wird.

Was ist ein Entwicklungsstadium?[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei der Software-Entwicklung, speziell im Folgenden auf die Android-Entwicklung bezogen, durchläuft die Software verschiedene Versionen. Diese Versionen sind beim Erreichen eines bestimmten Stadiums entsprechend gekennzeichnet und spiegeln den aktuellen Entwicklungsstand wieder.

Der übliche Zyklus einer Entwiklung läuft wie folgt ab: pre-Alpha → Alpha → Beta → Release Candidate → Release

Dabei ist die pre-Alpha eine der ersten und das Release die letzte Version (ausgenommen hiervon sind Updates und Patches). Nachdem ein Zyklus mit dem Release beendet wurde, beginnt eine neue Version und somit ein erneuter Zyklus.[1]

pre-Alpha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die pre-Alpha ist eine beliebige Version vor der Alpha und kann einen unbestimmten Funktionsumfang besitzen. Eine pre-Alpha wird meist nur zur Vorstellung eines Teils der Software verwendet und besitzt überwiegend noch Fehler die ausgebessert werden müssen. In der Android-Entwicklung kommt es eher selten vor, dass eine pre-Alpha-Version veröffentlicht wird. Theoretisch würde die Version einen sehr begrenzten Funktionsumfang haben und ggf. nur booten.

Alpha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Alpha-Version ist meist das erste Build einer Software, welches zum Testen zur Verfügung gestellt wird. Auch hier gilt, dass der Funktionsumfang beschränkt sein kann oder fehlerhaft ist. In der Regel ist die Alpha-Version so verfrüht, dass es nur einen groben Ausblick auf den Release geben kann. Eine Alpha-Version ist meist nicht für den täglichen Einsatz gedacht und auch nicht dafür zu empfehlen.

Beta[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine Beta-Version besitzt in der Regel bereits eine vielzahl an Funktionen, die für die Software vorgesehen sind. Diese Version wird meist als erste der breiten Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt. Ein täglicher Gebrauch ist allerdings auch hier nicht zu empfehlen, da auch in der Beta noch schwerwiegende Fehler enthalten sein können.

Release-Candidate[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Release-Candidate ist die Voarbversion vor dem Veröffentlichen der Software. Alle Funktionen sind hier bereits implementiert. Zudem wurden bisher bekannt gewordene Fehler bereits behoben und ein reibungsloser Testlauf der Software sollte möglich sein. Ein weiterer Test in diesem Entwicklungsstadium zeigt dann, ob die Software den Anforderungen soweit entspricht, dass der Zusatz RC (für Release Candidate) entfernt und durch ein R oder Release ersetzt wird.

Release[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Release ist die fertige Version einer Software. Grobe Programmierfehler und Fehlfunktionen sollten nicht mehr vorhanden sein. Der Funktionsumfang entspricht hier den anfänglichen Vorstellungen. Der Release erhält meist ein "runde" Versionsnummer (z.B.: 1.0 oder 2.0).

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]