Media Transfer Protocol (MTP)

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Media Transfer Protocol (kurz MTP) ist ein Protokoll zum Übertragen von Dateien zwischen einem mobilen Endgerät und einem Computer und ist eine Erweiterung vom Picture Transfer Protocol. Vorgestellt wurde das Protokoll von Microsoft und Canon[1].

Nutzen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch das Media Transfer Protocol lassen sich Dateien von verschiedenen Dateisystemen auf einen PC übertragen. Dabei ist es gleichgültig, ob der PC das Dateisystem des UMS beherrscht oder nicht. Möglich macht dies, da der Massenspeicher des mobilen Gerätes nicht als solches am PC angemeldet wird (was unter anderem auch ein "Abmelden", also sicheres auswerfen vom PC spart), sondern der komplette Datenverkehr über das Betriebssystem des mobilen Endgerätes abgewickelt wird.

MTP unter Linux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Viele Linux Distributionen haben den passenden Treiber bereits integriert. Sollte beim Anschluss des Smartphones das Gerät nicht direkt erkannt werden, hilft es die folgenden Pakete aus den Quellen zu installieren:
apt-get install mtpfs mtp-tools

Nach einem Neustart des PC wird dann das Smartphone (und falls vorhanden, die Speicherkarte) als Wechseldatenträger eingebunden.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]