Shenzhen Mele Digital Technology Ltd. A2000

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
A2000
Mele/A2000
Modell A2000
Hersteller Shenzhen Mele Digital Technology Ltd.
Verkaufsstart (Dtl.)  ??.2012
Eckdaten
Grafikprozessor (GPU) Mali 400
Prozessor

Allwinner/Boxchip A10 (Cortex A8) (Singlecore - 1.0 bis (laut Datenblatt 1.5 Ghz))


RAM 512MB
Interner Speicher 4 GB
Speicherkarte microSD
Konnektivität
Anschlüsse

HDMI (1.4)/VGA/Composite, 3x USB2.0, HDD Dock (auf der Oberseite), WIFI (b/g/(n??)/LAN(10/100)


Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 4 cm × 15 cm × 11 cm Millimeter

Die Mele A2000 ist eine TV SetTop Box des chinesischen Herstellers Mele[1][2]. Als Betriebssystem werkelt Android 4.0 unter der Haube. Das Gerät wird in China produziert und ist in Deutschland nur als Import für ca. 70 € zzgl. Zoll- und Einfuhrkosten erhältlich.

Daten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eine direkte Verknüpfung zum Internetbrowser gibt es bisher noch nicht. Um trotzdem den Webbrowser der Mele zu erreichen bedient man sich der Werbung. Das bedeutet, man unterstützt durch einen Klick auf die Werbung die Entwickler und kommt dafür in den Webbrowser der Mele. Um es präziser auszudrücken: Um in den Webbrowser zu gelangen muss man auch einen Werbebanner klicken.

Firmware[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Generell gibt es Android 2.3 und 4.0.x als offizielle Firmware.

Mit Android 4.0.x gibt es zwei verschiedene Versionen: 1.0 und 1.1 die sich stark unterscheiden: v1.1 hat keinen PlayStore (s.u.) und ist ohne Debug optionen (adb) außerdem ist diese Version stärker angepasst (z.B. der Start-screen voll mit chinesischer Werbung)

Auch wenn man den PlayStore nachinstallieren kann, bietet sich die 1.0er Version an. Verifiziert ist die Datei MELE_android_4.0_vision 1.1.rar mit den Hashes:

  • sha1: f46e6308fdcdfe8ecad62cf5c73098940e164af4
  • md5: 67a873b0b5a68358376c7e2d7faad043

PlayStore[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Installiert man die aktuelle Firmware v1.2 ist der google play store nur in Chinesisch installiert. z.B. findet man die Datei /system/preinstall/AndroidMarket_3.3.2.apk

Im einfachsten Fall, kann man einen Alternativen Market installieren.

Möchte man die sog. gapps installieren, um den original google play store zu erhalten, kann man wie folgt vorgehen[3]: Ein Terminal Programm installieren. z.B. Terminal Emulator. Im Terminal führt man folgende Befehle aus:

$ cd "/mnt/sdcard/Download/"
$ busybox curl -C -L "https://raw.github.com/gist/3780896/gapps.sh"
$ su gapps.sh

Mit dem Script, welches man im zweiten Befehl herunterlädt, werden die gapps heruntergeladen. Mit dem Ausführen des Scriptes mit Root Rechten (su), werden die gapps installiert. Anschließend muss man das System mit dem Befehl

$ reboot

neu starten. Danach sollten die gapps installiert sein.

Android Developer Bridge (adb)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In der Firmware 1.2 ist der adb Server nicht aktiv. Zum starten, führt man im Terminal Emulator folgende Befehle aus:

root@android:/ # setprop service.adb.tcp.port 5555
root@android:/ # stop adbd
root@android:/ # start adbd
root@android:/ # netstat -na # Testen ob Server lauscht:
Proto Recv-Q Send-Q Local Address          Foreign Address        State
...
tcp       0      0 0.0.0.0:5555           0.0.0.0:*              LISTEN
...

CPU/Prozessor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Mele besitzt einen auf ARMv7 basierenden 333,96 BogoMIPS starken Prozessor.

  1. cat /proc/cpuinfo
Processor	 ARMv7 Processor rev 2 (v7l):
BogoMIPS	: 333.96
Features	: swp half thumb fastmult vfp edsp neon vfpv3 
CPU implementer	: 0x41
CPU architecture: 7
CPU variant	: 0x3
CPU part	: 0xc08
CPU revision	: 2
Hardware	: sun4i
Revision	: 0000
Serial		: 00000000000000000000000000000000


lsmod[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# lsmod
sun4i_sndspdif 2633 0 - Live 0xbf0b1000
sndspdif 2871 1 - Live 0xbf0ad000
sun4i_spdma 4369 1 - Live 0xbf0a8000
sun4i_spdif 6383 1 - Live 0xbf0a3000
gpio_sw 96389 0 - Live 0xbf088000
rtl8150 8910 0 - Live 0xbf081000
mcs7830 6557 0 - Live 0xbf07b000
qf9700 8513 0 - Live 0xbf074000
asix 22500 0 - Live 0xbf069000
mali 130113 8 - Live 0xbf03c000
ump 42126 15 mali, Live 0xbf02b000
sun4i_ir 4340 0 - Live 0xbf026000
nand 118930 10 - Live 0xbf000000
# busybox lsmod                          
Module                  Size  Used by    Not tainted
sun4i_sndspdif          2633  0 
sndspdif                2871  1 
sun4i_spdma             4369  1 
sun4i_spdif             6383  1 
gpio_sw                96389  0 
rtl8150                 8910  0 
mcs7830                 6557  0 
qf9700                  8513  0 
asix                   22500  0 
mali                  130113  8 
ump                    42126 15 mali
sun4i_ir                4340  0 
nand                  118930 10 


dmesg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# dmesg
<5>[    0.000000] Linux version 3.0.8+ (wangym@dev21) (gcc version 4.5.1 (Sourcery G++ Lite 2010.09-50) ) #47 PREEMPT Fri Sep 7 

12:35:00 CST 2012

<7>[    0.000000] CPU: ARMv7 Processor [413fc082] revision 2 (ARMv7), cr=10c53c7f
<7>[    0.000000] CPU: VIPT nonaliasing data cache, VIPT aliasing instruction cache
<7>[    0.000000] Machine: sun4i
<6>[    0.000000] Total Detected Memory: 512MB with 1 banks
...

Links[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Es gibt nicht so viele Webseite, die sich um die Mele Box kümmern. Hier die wichtiges Webseiten:

Einzelnachweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]