Radio Interface Layer (RIL)

From Android Wiki
Jump to navigation Jump to search

Der Radio Interface Layer (RIL) ist eine Hardwareabstraktionsschicht, welche die Funkhardware von den übrigen Softwarebestandteilen isoliert und bei Android zwischen dem Telefonieservice (android.telephony) und der Funkhardware steht.[1] Somit dient der RIL im Grunde als Vermittler zwischen zwei Bestandteilen des Betriebssystems und stellt hardwareunabhängig immer gleiche Software-Funktionen zur Verfügung. Der RIL in Android ist in zwei Komponenten (RIL Daemon und Vendor RIL) unterteilt.

RIL Daemon[edit | edit source]

Der RIL Daemon initialisiert den Vendor RIL und hat die Aufgabe die Kommunikation vom Telefonie-Service zu verarbeiten und leitet bspw. Anrufe an den Vendor RIL weiter.[2]

Vendor RIL[edit | edit source]

Der Vendor RIL ist hardwarespezifisch, verarbeitet die Kommunikation mit der Funkhardware und leitet Anrufe zum RIL Daemon. Dabei überprüft dieser kontinuierlich, ob eine eingehende Kommunikation stattfindet (z. B. eine eingehende SMS oder ein eingehender Anruf).

Einzelnachweise[edit | edit source]

  1. "Radio Layer Interface". Android Platform Developer's Guide (in englisch). Archiviert von das Original (text/html) am 2013-10-14. Abgerufen am 2014-01-03. 
  2. "Study on Android telephony architecture". lucasfe's (in englisch). Archiviert von das Original (text/html) am 2014-01-15. Abgerufen am 2014-01-15.  Text " lucasfe's " ignored (help)