Google Wallet

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Logo von Google Wallet

Google Wallet (engl. wallet: Brieftasche, Geldbeutel) ist ein System von Google, das zur Bezahlung im Internet konzipiert ist. Google Wallet ist dabei der Nachfolger von Google Checkout, hat aber grundlegend die gleichen und weitere Funktionen. Das Bezahlen in Onlineshops wurde bei Google Wallet um das Bezahlen in "Vor-Ort-Shops" erweitert.

Bezahlen im Onlineshop[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Google Wallet wird größtenteils von Google selbst genutzt. Nachdem ein Nutzer bei Google Wallet Zahlungsmethoden hinterlegt hat (bisher nur Kreditkarten und Debitkarten), kann er beim Bezahlen im Google Play Store eine dieser hinzugefügten Zahlungsmethoden nutzen. Eine separate Anmeldung ist nur am Google-Konto selbst möglich. Somit ist das Bezahlen mit Google Wallet meist in zwei Schritten abgeschlossen, was den Vorgang extrem einfach macht.

Bezahlen in Shops[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Bezahlen in Shops mit Google Wallet ist in Deutschland noch nicht verfügbar. Das Prinzip ist dabei allerdings recht einfach. Jedes NFC-fähige Smartphone kann zum Bezahlen verwendet werden. Man installiert die App Google Wallet Play Store und meldet sich in der App einmal an. Danach wählt man lediglich das gewünschte Zahlungsmittel und hält das Smartphone an das NFC-Lesegerät des Händlers. Nachdem man den Betrag bestätigt hat, wird die Zahlung ausgeführt. Ein ähnliches Verfahren wird auch von der Telekom für den deutschen Markt entwickelt und nennt sich MyWallet[1]. Dieser Dienst ist aber ebenfalls noch nicht verfügbar.

Geldsendungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch die Integration von Google Wallet in Google Mail ist es auch möglich, einem Freund bzw. einem Kontakt, mit einem Google-Wallet-Konto Geld zu senden. Auch dieser Service ist in Deutschland noch nicht verfügbar. Kosten bei der Versendung von Geld ist von einem Bankkonto oder dem Google-Wallet-Konto aus (zum Beispiel aus Gutscheinen) kostenfrei, bei der Versendung von einer Kreditkarte oder Deitkarte fallen 2,9 % bzw. mindestens 0,30 $ an[2].

Zeitliche Entwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Google Wallet startete im September 2011.[3]

Seit September 2015 gibt es mit Android Pay einen weiteren Dienst von Google, der seinen Schwerpunkt auf das Bezahlen über NFC in Ladengeschäften hat. [4] Android Pay bietet im Gegensatz zu Google Wallet auch nicht Möglichkeit der Geldüberweisung zwischen Nutzern.[5]

Einzenachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://my-wallet.com/
  2. http://www.google.com/wallet/send-money/
  3. {{#invoke:citation/CS1|citation |CitationClass=web }}
  4. {{#invoke:citation/CS1|citation |CitationClass=web }}
  5. {{#invoke:citation/CS1|citation |CitationClass=web }}