Motorola/Xoom/Bootloader öffnen

Aus Android Wiki
< Motorola‎ | Xoom
Wechseln zu: Navigation, Suche

[Bearbeiten] HINWEIS

Trotz sorgfältiger Ausarbeitung können wir bzw. die Autoren dieses Artikels nicht garantieren, dass durch die Durchführung der folgenden Anleitung keine Schäden an deinem Gerät/Betriebssystem entstehen und übernehmen daher keine Haftung für auftretende Schäden und Fehlfunktionen an Hard- und Software!

Solltest du noch unsicher sein, befolge diese Schritte:

  1. Die Anleitung nur durchführen, wenn evtl. genannte Bedingungen (Modellnummer, Android-Version etc.) auf dich bzw. dein Gerät zutreffen
  2. Anleitung aufmerksam und vollständig lesen, unbekannte Begrifflichkeiten nachschlagen
  3. Heruntergeladene Dateien und Software mit einem Virenscanner überprüfen (falls nicht von der Anleitung untersagt, Hinterrgund)
  4. Evtl. ein Backup wichtiger Einstellungen und Daten machen
  5. Die Anleitung nicht durchführen, wenn du nicht weißt, was du tust!

Für grössere Veränderungen wie Custom-ROM oder Root wird das Öffnen des Bootloaders vorausgesetzt. Beim enstsperren des Bootloaders werden alle Daten auf dem XOOM gelöscht! Unbedingt wichtige Daten zuvor sichern!

Für das öffnen des Bootloaders Benötigt man ADB und Fastboot.

XOOM in Fastbootmodus starten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dazu muss auf dem XOOM USB-Debugging aktiviert sein. Diese Einstellung findet man unter Einstellungen-> Anwendungen-> USB-Debugging
Nun das XOOM mit dem PC verbinden und ADB starten
Folgenden Befehl eintippen:

adb reboot bootloader

Nun sollte das XOOM in den Fastbootmode starten und oben rechts "Starting Fastboot protocol support." stehen.

Bootloader öffnen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nun startet ihr Fastboot und führt folgenden Befehl aus:

fastboot oem unlock

Jetzt die Anweisungen auf eurem XOOM befolgen. Ist allers durchgelaufen in Fastboot noch:

fastboot reboot

ausführen. Nun Steht euch beim Rooten oder flashen eines Custom-ROM nichts mehr im Wege.