LG Electronics LG G5

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
G5
Logo
Modell LG G5
Hersteller LG Electronics
Verkaufsstart (Dtl.) April 2016[1]
Amazon (Dtl.) G5 bei Amazon Amazon
Eckdaten
Anzeige 5,3″ (13,462 cm), 2560 x 1440 (16:9), 555 dpi
Grafikprozessor (GPU) Qualcomm Adreno 530
Kamera-Informationen * "Normale" Kamera (78°): 15,9 MP (5312 x 2998 für Fotos, 3480 x 2160 für Videos)
  • Weitwinkel-Kamera (135°): 8,3 MP (3840 x 2160 für Fotos, 3840 x 2160 für Videos)

Frontkamera 8 MP (3264 x 2448 für Fotos, 1920 x 1080 für Videos)
Prozessor

Qualcomm Snapdragon 820, 4 Kerne


RAM 4 GB
Interner Speicher 32 GB
Speicherkarte MicroSDXC bis 200 GByte
Konnektivität
Konnektivität
  • WLAN a/b/g/n/ac (Dual-Band)
  • UMTS & LTE (Cat6)
  • Bluetooth 4.2 LE

Anschlüsse

USB Type-C


Akkumulator
Typ 2800mAh (austauschbar)
Abmessungen und Gewicht
Gewicht

157 Gramm


Besonderheiten

Durch LG Friends genannte Module erweiterbar[2], zwei Haupt-Kameras auf Rückseite (eine "Normale" und eine Weitwinkel-Kamera)[1], Fingerabdruck-Sensor im Home-Button.

Das im Frühjahr 2016 vorgestellt Smartphone LG G5 kann um LG Friends genannte Module erweitert werden. Als Module stehen der Kamera-Griff Cam Plus mit eingebauten Akku und Zusatztasten[3] sowie ein Audio-Konverter zur Verfügung.[4][5] Es gibt auch LG Friends, die nicht direkt als Modul am G5 angebracht werden, nämlich ein über Kabel angeschlossenes Headset für Virtual Reality (LG 360 VR) und eine 360-Grad-Kamera (LG 360 CAM), die über eine WLAN-Verbindung an das G5 angebunden wird.[6]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Forum zum LG G5 auf android-hilfe.de

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. 1,0 1,1 Tobias Költzsch (2016-04-18). "LG G5 im Test: Weite Winkel und scharfe Kanten". golem.de. Abgerufen am 2016-05-28. 
  2. Hannes Czerulla (2016-02-23). "MWC 2016: LG G5 - das etwas modulare Smartphone im Hands-on". heise.de. Abgerufen am 2016-05-28. 
  3. Hannes Czerulla: Kamera im Griff (Kurztest von LG Cam Plus. In: c't (Heise-Verlag). Nr. 13, 2016, S. 50.
  4. Henning Steier (2016-04-26). "LG G5 im Test. Warten auf die Entwickler". Neue Zürcher Zeitung (nzz.ch). Abgerufen am 2016-05-25. 
  5. Michael Peuckert (2016-05-23). "Modulares Smartphone. LG G5 im Test". connect.de. Abgerufen am 2016-05-25. 
  6. Rita El Khoury (2016-07-27). "LG G5 Friends review, take 2: 360 Cam! 360 Cam! 360 Cam! Oh... other modules too" (in English). androidpolice.com. Abgerufen am 2016-06-27. The 360 VR moves away from the modules concept - thank goodness. It's a virtual reality headset that plugs into the Type-C port at the bottom of the phone and lets you enjoy some dedicated content.