Messenger

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Unter Messenging (bzw. Instant Messenging oder als Programm Messenger) versteht man Programme oder Dienste, die dazu dienen unmittelbar miteinander, Text-basieret, zu kommunizieren.

Zu den ersten Diensten und Programmen, die eine solche Funktionalität anbieten bzw. angeboten haben gehören unter anderem ICQ, AIM (AOL Instant Messenger), Yahoo und der MSN Messenger. Diese Vertreter konnten meist zum Anfang nur Text übermitteln, wurden aber bald durch weitere Funktionalitäten erweitert, wie z. B. Smileys und Emoticons, die Auflösung von URLs, das Übertragen von Dateien und die Möglichkeit VoIP (Sprachanrufe) zu tätigen.

Die Verschlüsselung von Nachrichten wurde den meisten Messengern erst deutlich später hinzugefügt. Auch wenn heute die Mehrheit der Messenger die Verschlüsselung von Nachrichten auf dem Transportweg beherrscht, bedeutet das nicht automatisch, dass die Textnachrichten auch verschlüsselt auf dem jeweiligen Server abgelegt werden. Ebenso ist nicht sichergestellt, dass auch gleichzeitig eine Sprachnachricht oder ein Dateianhang ebenfalls verschlüsselt ist. Auch VoIP-Anrufe oder Videokonferenzen werden von vielen Diensten unverschlüsselt übertragen. Der von Google im Jahr 2016 gestartete Messenger-Dienst Allo verschlüsselt zwar die Nachrichten auf dem Transportweg, wertet allerdings auch durch künstliche Intelligenz (kurz: KI) sämtliche Kommunikation aus.

Die Funktionalität heutiger Messenger unterscheidet sich nicht nur im Bereich Verschlüsselung, sondern auch in der Fähigkeit Sprachnachrichten zu verschicken oder sich in Echtzeit mit seinen Kontakten durch Sprach- und Videotelefonie auszutauschen. Ebenso gibt es Bestrebungen ein einheitliches Messengerprotokoll (z. B. XMPP, Matrix) zu etablieren und dadurch die Möglichkeit zu erhalten, Nachrichten zwischen verschiedenen Betreibern auszutauschen. Eine derartige Möglichkeit ist vergleichbar mit dem bei E-Mail-Kommunikation verbreiteten SMTP-Protokoll, welches einen Nachrichtenaustausch unabhängig vom Anbieter des Dienstes erlaubt.

Auch wenn der Großteil der Nachrichten Ende-zu-Ende verschlüsselt wird, werden oft Metadaten gespeichert oder der Firebase Cloud Messaging-Service von Google (kurz: FCM[1]) genutzt, welcher zur energiesparenden Übermittlung von Nachrichten an das Mobilgerät entwickelt worden ist. Jedoch könnte auch hier unter Umständen ein Benutzerprofil über das Kommunikationsverhalten erstellt werden.

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Messenger sind uns aus dem Android-Hilfe.de-Forum bekannt:

Name
 Name im PlayStore
ID
Betreiber TSFB

(Texte, Sprachn., Telefonie, Bilder)

Weitere Plattformen

(iOS, WM, PC)

Verschlüsselung Open/Closed Source Kosten Registrierung Bemerkung
Conversations
  eu.siacs.conversations
T--B (S via Plugin) End2End (OMEMO/OTR/OpenPGP) Open (GPLv3)[2] 2,39 € (FM²) E-Mail (für conversations.im Server), sonst je nach Server anonym XMPP-Client -> Federation mit beliebigen Servern
Facebook Messenger
  Messenger
  com.facebook.orca
Facebook TSFB iOS
WM
PC
ja (Signal)[3] METADATEN¹ Closed keine E-Mail
GMX Messenger / FreeMessage
  GMX Mail
  de.gmx.mobile.android.mail
GMX
1&1 Mail & Media /
United Internet
TSFB End2End
Closed[4] keine Mobilfunknr. - Im Mailprogramm von GMX integriert

- übernimmt auch auf Wunsch das Verschicken von SMS und den kostenlosen SMS von GMX

Google Allo
  com.google.android.apps.fireball
Google T--B End2End
aber Google liest mit[5]
Closed keine E-Mail
Google Duo
  com.google.android.apps.tachyon
Google --FB unbek Closed keine E-Mail
Google Plus
 
Google T--B unbek Closed keine E-Mail
Google Messenger
  com.google.android.apps.messaging
Google T--B unbek Closed keine E-Mail
Hangouts
  com.google.android.talk
Google T-VB Closed keine E-Mail – Videoanrufe
Hoccer
  com.artcom.hoccer
Hoccer GmbH, D-Köln TSFB End2End
+
TLS
Closed keine anonym – Chatradar: spontanes Chatten mit Leuten aus der Umgebung,
– Testsieger bei Stiftung Warentest 08/2015,
– in Deutschland entwickelt
Line
  LINE: Gratis-Anrufe
  jp.naver.line.android
Line Corp. Japan T-VB keine - Bezahlen per Line basierend auf hinterlegter Kreditkarte

- Videoanrufe

Signal
  org.thoughtcrime.securesms
Open Whisper Systems, Kalifornien TSFB iOS
PC
End2End
auch Anruf
GPLv3[6] keine Mobilfunknr.
Festnetznummer
Von Snowden empfohlen[7],
– Adressbuch wird nur als Prüfsumme gespeichert,
- weitere Funktionen unten
Skype
  com.skype.raider
Microsoft T-FB unbek Closed keine
Snapchat
  com.snapchat.android
Snap Inc, Kalifornien/USA T-FB unbek Closed keine – Bilder sind beim Empfänger nur für Sekunden sichtbar,
– Viele Sicherheitslücken,
– durch kommendes Bezahlsystem bald PaySexPics?[8]
Riot
  im.vector.alpha
  https://riot.im/
dezentral T-FB iOS,
PC (Web, Mac, Win, Linux)
(optional)
Ende-zu-Ende
open (Apache 2.0) keine E-Mail
nur für >Passwortwiederherstellung nötig

- quelloffenes Matrix-Protokoll
- andere Protokolle (z. B. IRC) möglich
- Sprach- und Videotelefonie
- eigene Server möglich
Ziel: einheitlicher dezentraler Messengerstandard mit Vielfalt bei den Clients und Servern

Telegram
  org.telegram.messenger
Telegram Messenger LLP

Pavel Durov (russ. Unternehmer), Finanzierung unklar

TSFB iOS, WM, PC (Web, Mac, Win, Linux) MTProto (Client-Server oder Ende-zu-Ende; wählbar) Server: closed

Clients: open (GPLv2/v3)

keine Mobilfunknr.,

Festnetznummer

- öffentliche API zur Entwicklung eigener Clients

- Server-Quellcode nicht öffentlich, daher nur zentraler Telegram-Server implementierbar

Textsecure
  in Signal integriert
Threema
  ch.threema.app
Threema GmbH, CH-Pfäffikon TSFB iOS
WM
Open Source-Bibliothek NaCl 2,99€ (FM²) anonym
(Auf Wunsch Mobilnummer oder Email)
– Sprachnachrichten nur mit zus. Plugin,
– Adressen-Sync nur auf Wunsch,
– Umfragen, https://threema.ch/de
Viber
  com.viber.voip
Viber Media S.à r.l. Ja keine
Wire
 
Sponsor, Finanzierung unklar TS-B iOS
PC
TLS (Stream) keine
WhatsApp
  WhatsApp Messenger
  com.whatsapp
Whatsapp Inc.
von Facebook aufgekauft
TSFB iOS, WM Ja (Signal)[9]
METADATEN¹
mixed keine Mobilfunknr.
Festnetznummer
siehe unten

¹ METADATEN: Hier werden die Metadaten (wer, wann und mit wem) gespeichert und vom Betreiber ausgewertet

² FM: Familienmediathek: Rabatt bzw. kostenlos für Familienmitglieder[10]

Wissenswertes zu Messengern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Google Allo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Teilweise verschlüsselt, aber Google selbst liest durch KI mit.[5]

Signal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Wurde von Edward Snowden empfohlen [7]
  • Besitzt unter Umständen ebenfalls Sicherheitslücken, werden aber meist zügig nach Entdeckung behoben. [11]
  • Zeitablauf von Nachrichten / selbstzerstörende Nachrichten (10/2016) [12]
  • Sprachnachrichten ab V 3.23.0 (11/2016)

WhatsApp[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Sicherheit:
    • WhatsApp stellt Facebook Metadaten zur Verfügung,
    • HmbBfDI, 27.9.2016: Es wurde eine Verwaltungsanordnung erlassen, die es Facebook ab sofort untersagt, Daten von deutschen WhatsApp-Nutzern zu erheben und zu speichern. [13]
  • Funktionen:
    • App auf dem Desktop/Browser nur wenn der Client auf dem Mobilgerät online ist

Medien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Referenzfehler: Das in <references> definierte <ref>-Tag mit dem Namen „jab-sec“ wird im vorausgehenden Text nicht verwendet.