OTA-Update verhindern

From Android Wiki
Jump to navigation Jump to search

Durch ein Over-The-Air (OTA) Update liefert ein Hersteller eines Android-Gerätes i.d.R. Fehlerbehebungen und neue Android-Versionen an die Käufer und Nutzer der Geräte aus. Trotz der Tatsache, dass ein Großteil der Nutzer solche Updates in aller Regel mit Freude begrüßen und gespannt auf zum Beispiel neue Android-Versionen warten, kann es Gründe geben, ein bereitgestelltes Update nicht zu installieren. Hierbei kann es allerdings dazu kommen, dass ein Update vom Gerät angeboten wird, welches dem Nutzer auch prominent über eine Benachrichtigung über die Benachrichtigungszeile angezeigt wird. Sofern das Update nicht installiert werden soll, ist dies selbstverständlich nervig.

Auf dieser Seite gibt es einige Hinweise und Tipps, wie das angebotene Update verhindert und die Benachrichtigung ausgeblendet werden kann. Der folgende Hinweis sei an dieser Stelle mehr als angebracht: Android und die implementierten OTA-Lösungen sind nicht darauf ausgelegt, dass ein Update nicht installiert werden soll. Die hier angebotenen Wege sollten daher als Workaround angesehen werden und können bspw. auf einigen Geräten nicht funktionieren oder nicht das gewünschte Ergebnis erzielen.

Ausblenden der Benachrichtigung[edit | edit source]

Im einfachsten Fall genügt es bereits, die Benachrichtigung über das Update einfach auszublenden. Gehe dafür wie folgt vor:

  1. Benachrichtigungs-Zeile herunterziehen
  2. Lange auf die Update-Benachrichtigung tippen, bis sich die Einstellungen für diese öffnen
  3. Benachrichtigungen dieser Art mit Hilfe des Schiebereglers ausblenden oder Minimieren

Update-Machnismus umgehen(Samsung only)[edit | edit source]

Auf Samsung-Geräten kann es möglich sein, zukünftige Updates nicht zu erhalten, indem auf dem Gerät eine Firmware-Kombination installiert wird, die als nicht updatefähig erkannt wird. Der Hintergrund dieser Methode ist die Tatsache, dass der Update-Server von Samsung die Versionen der Teile der Firmware überprüft und nach neueren Versionskombinationen für diese Version sucht. Wenn nun ein Teil der Firmware eine andere Version hat als die, die Samsung offiziell verteilt, so gibt es für diese Kombination auch nie ein Update, welches OTA verteilt werden kann. Das Gerät meldet in Folge dessen immer, dass die neueste Version bereits installiert ist. Der Nachteil an dieser Methode ist, dass das Gerät auf den Werkzustand zurückgesetzt werden und eine neue Firmware geflasht werden muss. Eine Anleitung, wie dies erreicht werden kann findet sich exemplarisch im android-hilfe.de Forum.[1]

  1. Möglichkeit das OTA Update zu verhindern. Abgerufen am 27. Dezember 2018 (de-de).