Datenmigration

Als Datenmigration wird der Umzug von Daten aus einer Alt-Plattform (bspw. altes/aktuelles Smartphone) auf eine neue (bzw. andere) Plattform (bspw. neues Smartphone) bezeichnet. Der vorher selektierte Umfang des umzuziehenden Datenbestandes wird hierbei verlustfrei von der Alt-Plattform auf die neue Plattform verschoben und auf dieser lauff√§hig gemacht (bspw. durch Konvertierung von Dateiformaten o.√Ą.).

Das Thema Datenmigration besch√§ftigt den Nutzer auch beim Android-Ger√§tewechsel h√§ufig. In unserem Partner-Forum Android-Hilfe.de gibt es dazu eine ausf√ľhrliceh Diskussion[1], welche als Basis f√ľr diesen Artikel dient.

Aufgrund der Komplexit√§t des Themas, muss bereits im Vorfeld gekl√§rt werden, welche Daten von einem auf das andere Ger√§t migriert werden sollen und welche nicht. Zudem muss gekl√§rt werden, ob die Migration mit Hilfe eines PC's geschehen soll, und ob Root-Zugriff auf den Ger√§ten (Neu- und Alt-Plattform) zur Verf√ľgung steht oder nicht. Grunds√§tzlich lassen sich bspw. Kontakte, Kalenderdaten und Apps (Ohne Appdaten) ohne Root-Zugriff vergleichsweise einfach von einem Ger√§t zum anderen √ľbertragen.

Im folgenden Artikel werden Anwendungsbeispiele und Tipps zur Datenmigration aufgef√ľhrt. Zu beachten ist jedoch, dass aufgrund der Vielfalt der Daten, die auf einem Smartphone abgelegt werden k√∂nnen (oder von Apps automatisch gespeichert werden), nur die meistverwendeten Apps und Anwendungsf√§lle genannt und beschrieben werden. Einige Vorgehensweisen lassen sich dabei auf viele andere Anwendungsf√§lle, ggf. durch einfache Anpassungen, √ľbertragen; dies muss allerdings nicht immer der fall sein. Wenn du weitere Beispiele hast, kannst du diese gerne in diesen Artikel einf√ľgen.

Backup als DatenmigrationEdit

Eine Datenmigration von einem auf ein anderes Ger√§t l√§sst sich unter Anderem auch mit Hilfe eines Backups durchf√ľhren. Hierf√ľr werden die Daten, die √ľbertragen werden sollen, bspw. mit einer Backup-App gesichert und auf ein externes Speichermedieum (bspw. die microSD-Karte) √ľbertragen. In einem anderen Ger√§t wird dieses Speichermedium eingesetzt und mit Hilfe der Wiederherstellungsfunktion des Backup-Tools wiederhergestellt. F√ľr eine solche Duchf√ľhrung sollte allerdings darauf geachtet weden, dass die Backupl√∂sung Ger√§te√ľbergeifend sichern und wiederherstellen kann. So ist es bspw. nicht m√∂glich ein NANDroid-Backup eines HTC One auf ein Samsung Galaxy S5 wiederherzustellen, weshalb diese Backupm√∂glichkeit nu begrenzt zur Migration geeignet ist (dann, wenn eine Migration mit gleichen Ger√§ten durchgef√ľhrt werden soll). Dem entgegen kann Titanium Backup i.d.R. ger√§te√ľbergreifend Daten wiedeherstellen.

PIM-DATENEdit

Zu den PIM-Daten (Personal-Information-Manager) gehören unter Anderem Kontakte, Kalender-Daten, Aufgaben und Notizen. Kontakte und Kalender lassen sich auch ohne Root Zugriff sichern und bspw. mit einer Cloud synchronisieren.

KontakteEdit

Wenn du deine Kontakte mit deinem Google-Konto syncronisiert, brauchst du bei der Neueinrichtung des neuen Smartphones lediglich darauf zu achten, dass du dich mit dem gleichen Google-Konto anmeldest, welches du auch auf dem alten Smartphone verwendet hast. Ist die Synchronisierung der Kontakte auch auf dem neuen Smartphone aktiviert, werden diese unmittelbar aus dem Google-Konto auf das neue Smartphone √ľbertragen.

M√∂chtest du deine Kontakte nicht mit deinem Google-Konto synchronisieren, oder wenn du kein Google Konto hast, kannst du deine Kontakte bspw. mit der PC-Software My Phone Explorer auf deinen PC kopieren und anschlie√üend auf dein neues Smartphone √ľbertragen.

Eine weitere M√∂glichkeit ist es, die Kontakte im vCard-Format auf dem Smartphone abzuspeichern und mittels WIFIdirect oder Bluetooth auf das neue Ger√§t zu √ľbertragen. Hierzu wird lediglich die Kontakte-App auf beiden Ger√§ten ben√∂tigt, die i.d.R. eine Men√ľ-Option Importieren/Exportieren anbietet. Auf dem einen Ger√§t k√∂nnen nun gew√ľnschten Kontakte als vcf-Datei exportiert und nach der √úbertragung auf das neue Ger√§t wieder auf dem selben Weg importiert werden.

KalenderEdit

Wenn du deinen Kalender mit deinem Google-Konto syncronisiert, brauchst du bei der Neueinrichtung des neuen Smartphones lediglich darauf zu achten, dass du dich mit dem gleichen Google-Konto anmeldest, welches du auch auf dem alten Smartphone verwendet hast. Ist die Synchronisierung des Kalenders auch auf dem neuen Smartphone aktiviert, werden diese unmittelbar aus dem Google-Konto auf das neue Smartphone √ľbertragen.

M√∂chtest du deinen Kalender nicht mit deinem Google-Konto synchronisieren, oder wenn du kein Google Konto hast, kannst du deinen Kalender bspw. mit der PC-Software My Phone Explorer auf deinen PC kopieren und anschlie√üend auf dein neues Smartphone √ľbertragen.

SMSEdit

Es gibt im Playstore etliche SMS-Backup Apps, die die SMS in eine Cloud oder auf die SD-Karte sichern, bspw.:

Aber auch die Software My Phone Explorer kann die Kurznachrichten auf dem PC sichern und wieder herstellen.

Lesenzeichen, Notizen, Launcher-Einstellungen, Hintergrundbild, WLAN-PasswörterEdit

Wer hier die vom Ger√§te-Hersteller vorinstallierten Apps installiert hat, wird i.d.R. nur mit Root-Zugriff und einem entsprechenden Backup-Programm, wie Titanium Backup, arbeiten k√∂nnen. Man sollte dabei aber beachten, dass gewisse System-Apps nicht auf andere Ger√§te √ľbertragen werden k√∂nnen, vor allem nicht, wenn dabei der Hersteller oder die Android-Version wechselt.

Wird ein Hersteller-unabh√§ngiger Browser f√ľr das Aufrufen von Webseiten verwendet, k√∂nnen einige Daten gesichert und auf ein neues Ger√§t weiter verwendet werden (insofern der Selbe Browser weiter verwendet wird).

Google Chrome for AndroidEdit

Bei der Verwendung von Chrome f√ľr Android ist die einfachste M√∂glichkeit, sich mit seinem Google Konto anzumelden und die gew√ľnschten Daten mit diesem zu synchronisieren. Auf dem neuen ger√§t installiert man lediglich die App, meldet sich mit dem gleichen Konto an und synchronisiert auch diese Daten. M√∂chte man eine Anmeldung vermeiden, k√∂nnen folgende Daten folgenderma√üen gesichert werden:

Lesezeichen: Die Lesezeichen befinden sich in einer Datei Bookmarks, die auf der /data Partition im Ordner /data/data/com.android.chrome/app_chrome/Default/ befindet. Diese Datei kann man auf die SD-Karte kopieren und auf einem neuen Gerät an den selben Speicherort ablegen.[2]

Passwörter: Die gespeicherten Passwörter befinden sich, die Lesezeichen auch, auf der /data Partition im Ordner /data/data/com.android.chrome/app_chrome/Default/ und sind in der SQLite Datenbank Login Data gespeichert.

Installierte AppsEdit

Installierte Apps lassen sich auf mehren Wegen sichern. Dabei muss auch wieder unterschieden werden, was, wie und wo gesichert werden soll. Bei den Appdaten handelt es sich um die Konfiguration und Daten eines Programmes, im Falle von Facebook z.B. um das Login und die Einstellungen zu Syncronisation.

Nur App-Datei (ohne Daten)Edit

Im Google Play Store gibt es einige Apps, die ohne Root-Zugriff eine Sicherung der installierten Programme zulassen, z. B. All Backup & Restore ¬†. Diese Programme sichern die Apps wahlweise meist auf den Ger√§te- oder externen Speicher (Speicherkarte bspw.). Andere L√∂sungen wiederum bieten erg√§nzend zur lokalen Speicherung eines Backups die M√∂glichkeit an, die gesicherten Daten in einen Onlinespeicher, wie DropBox, Google Drive o.√Ą., zu √ľbertragen.

Sollte der freie Speicherplatz auf Ger√§t nicht ausreichen, kann noch auf die die PC-Software My Phone Explorer zur√ľck gegriffen werden, die das Backup auf den Windows-Rechner √ľbertr√§gt.

mit App-Daten (ohne Root)Edit

Wer außer den Apps auch deren Daten sichern möchte, aber keinen Root-Zugang auf sein Gerät hat, sollte sich Helium - App Sync and Backup   anschauen. Allerdings funktioniert diese App ausschließlich auf Geräten mit Android 4.0   "Ice Cream Sandwich" oder höher.

mit App-Daten (mit Root)Edit

‚Üí Hauptartikel: Titanium Backup

Da man mittels Root-Zugang Vollzugriff auf sein Ger√§t hat, lassen sich damit nahezu alle Daten sichern. Zur toolgest√ľtzten Durchf√ľhrung eines solchen Backups empfiehlt sich die Verwendung der vielfach bewehrten App Titanium Backup ‚ėÖ root ¬†. Allerdings bieten auch andere Programme aus dem Play Store √§hnliche Funktionen an.

Aufgenommene FotosEdit

Standardmäßig werden aufgenommene Fotos im Ordner DCIM auf der externen Speicherkarte abgelegt. Demnach ist eine Sicherung aufgrund eines Gerätewechsels i.d.R. nicht notwendig, solange die selbe Speicherkarte auch im neuen Gerät verwendet wird. Die Fotos werden auf dem neuen Gerät ebenfalls i.d.R. in der Standard-App zum Betrachten von Fotos aufgelistet und angezeigt.

Google Authenticator KontenEdit

Ein wichtiger Bestandteil auf einem Smartphone kann der Google Athenticator sein, sofern die Zwei-Faktor-Authentifizierung verwendet wird. Diese Daten lassen sich allerdings nur mit Root-Zugriff sichern. Die Sicherung und Wiederherstellung wird im Google Authenticator-Artikel erklärt.

WhatsAppEdit

WhatsApp bringt eine eigene Backup- und Wiederherstellen Funktion mit, welche in der FAQ genauer erkl√§rt wird.[3] Grunds√§tzlich muss auf dem "alten" Ger√§t ein Backup √ľber die Einstellungen von WhatsApp (Einstellungen -> Chats -> Chat-Backup) erstellt werden. Das Backup wird standardm√§√üig in Google Drive hinterlegt. Auf dem neuen Ger√§t muss nun nur noch WhatsApp installiert werden. W√§hrend des Einrichtungsprozesses, nach der Verifizierung der Telefonnummer, kann das Backup wiederhergestellt werden (die App erkennt automatisch, dass ein Backup im Google Drive-Konto vorhanden ist, sofern das selbe Google-Konto auf dem Ger√§t eingerichtet ist, und fragt, ob dieses wiederhergestellt werden soll).

Durch WhatsApp Web lassen sich zudem Nachrichten auf beiden Ger√§ten (bspw. f√ľr eine √úbergangszeit) empfangen und versenden.

Hintergrundbild (Wallpaper)Edit

Auch das aktuell genutzte Wallpaper kann gesichert werden, wenn bspw. die Quelle oder die Originaldatei nicht mehr vorhanden oder verf√ľgbar ist. Weitere Informationen zur Sicherung, gibt es im Artikel Wallpaper im Abschnitt Sichern des aktuellen Hintergrundbildes.

EinzelnachweiseEdit

  1. ‚ÜĎ "Was muss man bei einem Wechsel des Androiden beachten?" (text/html). Android-Hilfe.de. Erdbories Medienmanagement. Abgerufen am 2014-09-18.¬† Cite uses deprecated parameter |coauthors= (help); |coauthors= requires |author= (help)
  2. ‚ÜĎ https://productforums.google.com/forum/#!topic/chrome/qo-JKJ7PdzI
  3. ‚ÜĎ WhatsApp FAQ - Chatverlauf wiederherstellen. In: WhatsApp.com. Abgerufen am 19.¬†August 2017 (deutsch).