Motorola/Milestone/CyanogenMod auf dem Milestone

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

CyanogenMod auf dem Milestone[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der CyanogenMod (CM) bietet für die unterstützten Geräte gegenüber den mitgelieferten Firmwares zusätzliche Funktionen und behaupteter maßen Verbesserungen der Leistung und Stabilität. Es ist mit zehntausenden Nutzern die beliebteste angepasste bzw. Community-basierte Android-Distribution.


[Bearbeiten] HINWEIS

Trotz sorgfältiger Ausarbeitung können wir bzw. die Autoren dieses Artikels nicht garantieren, dass durch die Durchführung der folgenden Anleitung keine Schäden an deinem Gerät/Betriebssystem entstehen und übernehmen daher keine Haftung für auftretende Schäden und Fehlfunktionen an Hard- und Software!

Solltest du noch unsicher sein, befolge diese Schritte:

  1. Die Anleitung nur durchführen, wenn evtl. genannte Bedingungen (Modellnummer, Android-Version etc.) auf dich bzw. dein Gerät zutreffen
  2. Anleitung aufmerksam und vollständig lesen, unbekannte Begrifflichkeiten nachschlagen
  3. Heruntergeladene Dateien und Software mit einem Virenscanner überprüfen (falls nicht von der Anleitung untersagt, Hinterrgund)
  4. Evtl. ein Backup wichtiger Einstellungen und Daten machen
  5. Die Anleitung nicht durchführen, wenn du nicht weißt, was du tust!


Hier nun eine neue Überarbeitete Anleitung wie man CM6, CM7 und CM9 auf dem Milestone installiert/flasht. Das ganze ist für CM10 auch so zu machen, nur für CM10 muß man beachten, das eine ext Partition zwingend benötigt wird, ich geh hier nicht weiter auf CM10 ein, da CM10 noch nicht wirklich für alle zu empfehlen ist und alltags tauglich ist es auch noch nicht wirklich. Wer es trotzdem testen will kann genau wie hier in der Anleitung vorgehen, einfach die Entsprechenden Dateien im entsprechenden Forum besorgen.

Ich empfehle natürlich die Nutzung meiner MiniMod OR, Ihr könnt natürlich auch eine andere Open Recovery benutzen.

Und nun kommen wir mal zu der Anleitung.


Vorbereitung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zuerst solltet Ihr eure Apps per Titanium Backup sichern und eure Kontakte mit Google syncronisieren, da Ihr wärend der Installation einen kompletten wipe/factory reset ausführen müßt.


Dann benötigt Ihr natürlich die Open Recovery auf eurer SD-Karte und die vulnerable recovery muß geflasht sein (einfach mal hier schauen: Rooten per OR)


Dann benötigt Ihr die entsprechende CM update.zip.

CM6 Dateien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • neuste CM6 findet Ihr immer hier: CM6 Thread @xda
  • die passenden Gapps für CM6 hier: gapps (ihr müßt die gapps für HDPI Geräte nehmen)
CM7 Dateien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • die neuste CM7 findet man hier: CM7 Thread @xda
  • passenden Gapps für CM7 sind ebenfalls im CM7 Thread auf xda zu finden
CM9 Dateien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]
  • die neuste CM9 findet man hier: CM9 Thread @xda
  • passenden Gapps für CM9 sind ebenfalls im CM9 Thread auf xda zu finden

Die Heruntergeladenen Dateien (cm update.zip und gapps.zip) NICHT entpacken und nach /sdcard/OpenRecovery/updates kopieren.


Zum flashen ansich[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nun booten wir das Gerät in die Recovery und starten die OpenRecovery (wie das geht, kann man hier nachlesen: Rooten per OR)

Macht am besten vorher ein Nandroid Backup eures Aktuellen System, was Ihr bei eventuellen Problemen wieder einspielen könnt.
Des weiteren solltet Ihr darauf achten, das euer Akku mindestens 60% hat, noch besser natürlich wenn er ganz voll ist.


  • Nun gehen wir zuerst ins "wipe Menu" und wählen data/factory reset
  • Dann gehen wir zurück ins erste Menu und wählen dort Apply Update
    • wir flashen dann zuerst die CM update.zip
    • wenn das erledigt ist flashen wir über den selben Menupunkt die gapps.zip

Und das war es dann auch schon...

Nun könnt Ihr rebooten und ihr habt CM6/CM7/CM9 auf eurem Gerät.


Hinweis zu CM9[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie alle CM Versionen gibt CM9 auch die Möglichkeit der Nutzung von Apps2EXT, wodurch ein Teil der SD-Karte als Speicher für Apps verwendet wird und somit die schon sehr kleine Data-Partition entlastet wird und Ihr somit mehr Apps installieren könnt.


Da CM9 großer ist wie CM6 und CM7 werden diverse Apps von der System-Partition auf die Data-Partition ausgelagert, wodurch Ihr weniger Platz für eigene Apps habt.

Daher wird empfehlen bei CM9 Apps2EXT zu verwenden und seine SD-Karte entsprechend aufzuteilen. In der MiniMod OR gibt es dazu einen entsprechenden Menüpunkt (SD Tools Menu --> Resize SDcard). Eine größe von 500 MB ist für die EXT-Partition vollkommen ausreichend, alles über 1 GB ist übertrieben und wird man bei normaler Nutzung nie voll bekommen.


Wichtiger Hinweis[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn Ihr CM6, CM7 oder CM9 schon auf eurem Gerät habt und nur updatet (von CM6 auf CM6 oder von CM7 auf CM7) müßt ihr KEINEN wipe/factory reset machen.


Wenn Ihr aber von CM6 auf CM7 updatet müßt ihr auch hier einen wipe/factory reset machen.


Per Titanium Backup könnt Ihr alles sichern und wiederherstellen, ausser Systemapps und die Einstellungen zu dem Systemapps, da dies meistens zu Fehlern führt. Ihr müßt also Euer System neu einrichten, ist leider nicht zu vermeiden.


Man sollte per Titanium Backup auch NICHT die GMail Konten sichern und wiederherstellen, da dies auch sehr oft zu Problemen führt.


2ndboot[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit einiger Zeit nutzt CM7, CM9 und CM10 den sogenannten 2ndboot, wodurch es möglich ist einen eigenen Kernel zu starten.

Dadurch gibt es nun auch die Möglichkeit der swap Nutzung. Das ganze geht per Swap-Datei oder einer extra Swap-Partiton (die Partiton kann man auch in der MiniMod OR mit anlegen und sollte nicht größer wie 32 MB sein, da es sonst zu Performance-einbusen kommen kann).


98swapon Script[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Um swap auch auf der Data-/System-Partiton nutzen zu können benötigt Ihr allerdings ein abgeändertes swap-script von mir (-FuFu-), dieses könnt Ihr hier Downloaden: 98swaponV11or.zip

Die .zip wird einfach per OpenRecovery -- Apply Update eingespielt. Danach findet Ihr auf der SD-Karte eine Datei mit dem Namen swapon.conf in der Ihr diverse Einstellungen vornehmen könnt.


Abschliessende Worte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Infos zu dem Thema findet Ihr natürlich wie immer im Android-Hilfe.de Forum im Milestone Bereich.


Eine sehr kurze Version dieser Anleitung gibt es hier: A-H.de Forum

Diese ist für CM7 gedacht, aber geht genau so für CM6, man muß nur eben die passenden Dateien haben.


Dann könnt Ihr per Titanium Backup eure Apps wiederherstellen und die dazugehörigen Einstellungen, aber Einstellungen von Systemapps sollten nicht wiederhergestellt werden, das kann zu Problemen führen.