HTC

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

HTC (high tech computers) ist ein taiwanischer Mobilfunkgerätehersteller.

Allgemein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HTC ist einer der größten Hersteller für Mobilfunkgeräte. Das größte Segment des Unternehmens ist die Herstellung von Smartphones. Den größten Aufschwung in der Unternehmensgeschichte bekam HTC durch die Herstellung der ersten Android-Geräte, angeführt vom T-Mobile G1[1], welches in Zusammenarbeit mit Google und der Open Handset Alliance entwickelt wurde. Die weiteren Produktvor- und einführungen bescherten HTC einen enormen Kundenanwuchs.

Im September 2017 wurde bekannt, dass HTC für 1,1 Milliarden US-Dollar etwa 2000 seiner Mitarbeiter an Google abtritt und nicht-exklusive Lizenzen auf Patente gewährt.[2][3][4] 

Produkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

HTC stellt neben Smartphones auch Tablets her. Eine Übersicht der aktuellen Geräte findet man hier:

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lutz Labs (2008-09-23). "Erstes Android-Handy vorgestellt". heise.de. Abgerufen am 2017-09-24. 
  2. Kristina Beer (2017-09-21). "Google-Deal mit HTC: Patente und Smartphone-Experten für 1,1 Milliarden US-Dollar". heise.de. Abgerufen am 2017-09-21. Der schwächelnde Smartphone-Anbieter HTC tritt in einem 1,1 Milliarden Dollar schweren Deal einen Teil seiner Mitarbeiter an Google ab. [...] Als Teil des Deals bekommt Google auch eine Lizenz auf HTC-Patente. 
  3. Patrick Welter & Patrick Bernau (2017-09-21). "Warum Google HTC will". faz.net. Abgerufen am 2017-09-21. Dem Vernehmen nach übernimmt Google etwa 2000 Mitarbeiter von HTC [...] Zugleich erhält das amerikanische Unternehmen nicht exklusive Lizenzen für HTC-Patente. Das Geschäft soll Anfang 2018 abgeschlossen werden. 
  4. Ron Amadeo (2017-09-21). "Google/HTC deal is official, Google to acquire part of HTC’s smartphone team" (in English). arstechnica.com. Abgerufen am 2017-09-21.