Motorola Defy

Aus Android Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Defy
Logo
Modell Defy
Hersteller Motorola
Verkaufsstart (Dtl.) 10/2010
Eckdaten
Anzeige 9,4 cm-Touchscreen (kapazitiv, Multi-Touch, 480 × 854 Pixel (FWVGA), 265 DPI)
Grafikprozessor (GPU) PowerVR SGX 540
Kamera-Informationen 5,0 MP (2560 × 1920) mit LED-Fotoleuchte und Autofokus
Frontkamera keine
Prozessor

800 MHz TI OMAP3630


RAM 512 MB SDRAM
Interner Speicher 2 GB, davon ca. 1,2 GB für Nutzer
Speicherkarte Micro-SDHC-Steckplatz bis zu 32 GB (2 GB mitgeliefert)
Sensoren

Lage-, Beschleunigungs-, Näherungs- und Umgebungslichtsensor


Konnektivität
Mobilfunknetze

GSM, GPRS, EDGE, UMTS, HSDPA (max. 7,2 MBit/s) und HSUPA Quadband


Anschlüsse

microUSB


Akkumulator
Typ Lithium-Ionen-Akku, 1540 mAh
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 107 × 54 × 13,4 Millimeter
Gewicht

118 Gramm


Besonderheiten
  • wasser- und staubgeschützt, stoßfest
  • RGB-Status-LED

Das Mobiltelefon DEFY (englisch: trotzen, standhalten) des amerikanischen Herstellers Motorola ist ein wasser- und staubgeschütztes sowie stoßfestes Smartphone mit dem Betriebssystem Android. Durch den Einsatz von "Gorilla-Glass" der Firma Corning ist das Display, welches fast die gesamte Vorderseite einnimmt, relativ staub-, kratz-[1] und schlagfest. Das DEFY-Gehäuse gibt es in zwei Varianten: Seitlich zweifarbig (Weiss-schwarz) oder komplett schwarz. Der Rand um das Display ist in der zweifarbigen Variante matt und gummiert, in der schwarzen Variante nicht gummiert und in Klavierlackoptik ausgeführt. Die herausnehmbare und mit einem Schieberegler festgehaltene Abdeckung auf der Gehäuserückseite ist in beiden Varianten schwarz und gummiert. Die Abdeckung ist auf der Innenseite zusätzlich leicht geölt.

Das Gerät ist nach IP67 spezifiziert.[2] Das bedeutet, dass der Hersteller zusichert, dass das Gerät bis zu 30 Minuten lang in 1 m tiefem Wasser liegen kann, ohne Schaden zu nehmen. Voraussetzung dafür ist, dass alle Abdeckungen sicher verschlossen sind. Es wurde bis Mitte 2011 4 Millionen Mal verkauft.[3]

Bekannte Fehler, Bugs und Probleme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörmuschelbug[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Laut Motorola hatte die erste Charge Probleme mit dem Hörlautsprecher,[4] wobei einige Nutzer in Foren auch bei Geräten aus späteren Chargen sowie beim Defy+ von diesem Problem berichten[5] . Der Defekt kündigt sich meistens, aber nicht immer, durch ein Knacken oder Verzerren an, kurze Zeit später ist der Hörer dann "tot". Ursache ist ein fehlerhaftes Bauteil, welches in der Regel anstandslos im Rahmen der Gewährleistung ausgetauscht wird. Bemerkt werden kann der Defekt, wenn während des Gespräches der Hörerlautsprecher knarzt/knackt, so dass der Gesprächspartner schwieriger oder kaum noch zu hören ist. Totale (zeitweise) Aussetzer sind ebenfalls anzeichen für einen Defekt.

Systemüberlastung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Bug tritt ausschließlich bei Android 2.2 (Froyo) auf, und ist softwareseitig bedingt. Bei diesem Bug kann es sein, dass der CPU auf 100% ausgelastet ist, was zu Rucklern führt. Auslöser hierfür ist der "init linux prozess". Ein zuverlässiger Workaround besteht darin, das USB-Debugging zu aktivieren. (Dies kann jedoch zu unerwünschten Nebenwirkungen führen und insbesondere die Datensicherheit im Falle eines Verlusts des Geräts gefährden.)

Das Kameralinsenproblem[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wie man leider feststellen musste, ist Defy nicht gleich Defy. Einige Modelle, eher aus den ersten Lieferchargen, haben eine andere Kameralinse verbaut als die neueren Modelle. Unterschieden wird prinzipiell zwischen der so genannten "Green Lense" und der "Red Lense" also grüner und roter Linse. Die rote Linse ist optisch durch eine rötliche Färbung von der grünen unterscheidbar. Die grüne Linse bietet einige Nachteile: Während die Fotoqualität laut Motorola konstant gegenüber der roten Linse sein soll, ist die objektive Meinung vieler Nutzer anders. Zu dem bleibt die volle Funktionalität vieler ROMs, die auf dem Android 2.3 (Gingerbread) Kernel basieren, vorenthalten. Meistens wird auf eben jenen ROMs, egal ob orginale Motorola-ROM oder CustomROM, die Kamera der grünen Linse nicht unterstützt. Fotos und Videoaufnahmen sind somit mit dem 2.3-Kernel als Basis nicht möglich.

Dauerhafte Verluste von Daten- und/oder Mobilfunkempfang sowie ungewollte Reboots[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In bisher noch nicht genau erforschten Konstellationen kann es zum Ausfall der Datenverbindung kommen, in manchen Fällen sogar zum Ausfall der Mobilfunkverbindung ("RIL-Bug"). Wird das Problem von einem im Hintergrund laufenden Dienst, dem sogenannten "panic daemon" erkannt, führt das Gerät ungefragt einen kompletten Reboot durch. Die Erkennung funktioniert jedoch nicht zuverlässig, so dass das Gerät in vielen Fällen ohne funktionierende Datenverbindung oder gar ohne Mobilfunkempfang bleibt, bis der Nutzer das Problem bemerkt und selbst reagiert. Neben einem kompletten Neustart soll in manchen Fällen auch das Aus-/Einschalten der Datenschaltung, das temporäre Umstellen der Datenverbindung auf "nur 2G" bzw. "nur 3G" oder das Ein-/Ausschalten des Flugmodus helfen. Als mögliche Einflussfaktoren die zu diesem Symptom führen werden unter anderem vermutet: Baseband, Netzanbieter, Ein-/Ausschalten des WLANs, Häufiger Wechsel zwischen 2G und 3G Netzen.

Systemversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Herstellerversionen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bei Auslieferung ist die Version 2.1 (Eclair) mit der Motorola eigenen Benutzeroberfläche "Motoblur" installiert, ein Update auf Version 2.2 (Froyo) ist erhältlich.[6]. Eine ebenfalls von Motorola veröffentlichte ROM mit Android 2.3 (Gingerbread) ist zwar auf dem Defy mit roter Linse vollständig funktionsfähig, jedoch ist diese für das Nachfolgemodell Motorola Defy Plus gedacht.

Link zu originalen Android-ROMs von Motorola[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Androidversion Regionaler Bereich Link
2.1 D-A-CH http://sbf.droid-developers.org/umts_jordan/JRDNEM_U3_2.21.0_SIGNED_UCAJRDNEMARAB1B80AA028.0R_USAJORDANRTDACH_P017_A003_HWp3_Service1FF.sbf.gz
2.2 D-A-CH http://sbf.droid-developers.org/umts_jordan/JRDNEM_U3_3.4.2_177-003_BLUR_SIGN_SIGNED_UCAJRDNEMARAB1B80AA03A.0R_PDS03C_USAJRDNFRYORTDACH_P014_A009_HWp3_Service1FF.sbf.gz
2.2 O2 Germany http://sbf.droid-developers.org/umts_jordan/JRDNEM_U3_3.4.2_177-003_BLUR_SIGN_SIGNED_UCAJRDNEMARAB1B80AA03A.0R_PDS03C_USAJRDNFRYOO2DE_P021_A010_HWp3_Service1FF.sbf.gz
2.2 T-Mobile Germany http://sbf.droid-developers.org/umts_jordan/JRDNEM_U3_3.4.2_179-6.1_TMNAB_SIGN_SIGNED_UCAJRDNEMARAB1B80AA03A.0R_PDS03C_USAJRDNFRYOTMDE_P016_A013_M005_HWp3_Service1FF.sbf.gz
2.2 T-Mobile Austria http://sbf.droid-developers.org/umts_jordan/JRDNEM_U3_3.4.2_179-6.1_TMNAB_SIGN_SIGNED_USAJRDNEMARAB1B8TMAT03A.0R_PDS03C_USAJRDNFRYOTMAT_P012_A013_M003_HWp3_Service1FF.sbf.gz
2.2 Vodafone Germany http://sbf.droid-developers.org/umts_jordan/JRDNEM_U3_3.4.2_179-4.4_VFSBLUR_SIGN_SIGNED_UCAJRDNEMARAB1B80AA03A.0R_PDS03C_USAJRDNFRYOVFDE_P022_A020_M002_HWp3_Service1FF.sbf.gz
2.2 Vodafone Austria http://sbf.droid-developers.org/umts_jordan/JRDNEM_U3_3.4.2_177-005_VFBLUR_SIGN_SIGNED_USAJRDNEMARAB1B8VFAT03A.0R_PDS03C_USAJRDNFRYOVFAT_P015_A016_M001_HWp3_Service1FF.sbf.gz

Custom ROMs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für das Motorola Defy ist eine Vielzahl von Custom ROMs erschienen. Bekannteste ROMs ist der CyanogenMod, der in den Versionen 7.0.0 bis 10.0.0 verfügbar ist.

Link zu Custom ROMs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ein Übersicht über die bekanntesten Custom ROMs für das Motorola Defy. Die Android-Version ist jeweils die neuste von der jeweiligen CustomROM verfügbare Version. Sortiert ist das ganze nach der Androidversion.

Androidversion ROM-Name Entwickler Link
2.3.6 MS2Ginger 4.0 walter79 http://forum.xda-developers.com/showthread.php?t=1140839
2.3.7 MIUI Defy Pikachu Edition 2.4.20b Einsteino1 http://www.android-hilfe.de/custom-roms-fuer-motorola-defy/112614-custom-rom-miui-defy-pikachu-edition-2-4-20b-aroma-installer.html
2.3.7 CyanogenMod 7 WhiteRabbit Edition Einsteino1 http://www.android-hilfe.de/custom-roms-fuer-motorola-defy/192071-cm7-whiterabbit-edition-v1-6-finally-awesome.html
2.3.7 CyanogenMod 7 CyanogenMod-Team http://www.cyanogenmod.com/devices/motorola-defy
2.3.7 CyanogenMod 7.2.0 Quarx http://quarx2k.ru/cm7-nightly-defy/
4.0.4 CM9 MotoIceGun Edition Defy@1.1GHz http://www.android-hilfe.de/custom-roms-fuer-motorola-defy/274527-cm9-moto-ice-gun-edition-v-1-0-18-07-2012-a.html
4.0.4 (Nie offiziell veröffentlicht, Entwicklung eingestellt) CyanogenMod 9.0.0 Quarx -
4.1 CyanogenMod 10 Quarx http://quarx2k.ru/cm10-nightly-defy/
4.4.4 CyanogenMod 11 Quarx https://quarx.cm-for.us/device-mb52x.html

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]