Samsung Galaxy S6

Aus Android Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Galaxy S6
Samsung Galaxy S6

Samsung Galaxy S6

Logo
Modell Galaxy S6
Hersteller Samsung
Nachfolger Samsung Galaxy S7
Eckdaten
Anzeige 5,1″ (12,954 cm), Quad-HD-Super-AMOLED, 577 ppi
Frontkamera 5±0 Megapixel
Android™ Version 5.0.2  Lollipop "Lollipop"
Prozessor Samsung Exynos 7420, 2,1 Gigahertz, 4-Kern unbekannte CPU, 4-Kern unbekannte CPU
RAM 3 Gigabyte
Interner Speicher 64 Gigabyte, 32 Gigabyte, 128 Gigabyte
Speicherkarte nein
SIM-Karten-Größe Nano-SIM
Konnektivität
Mobilfunknetze
HSPA/WCDMA
  • bis 42,2 Mbps Download & 5,76 Mbps Upload
    GSM/GPRS/EDGE
  • 850 / 900 / 1900 / 2100 MHz
    LTE
  • Cat 6 mit max. 300 Mbps Download and 50 Mbps Upload

Konnektivität
  • WLAN 802.11 a/b/g/n/ac, dual-band, Wi-Fi Direct
  • WLAN Hotspot
  • Bluetooth v4.1, A2DP, LE, apt-X

Akkumulator
Akkulaufzeit
(laut Hersteller)
max. bei Video-Wiedergabe 13 Std.
max. bei Musik-Wiedergabe 49 Std. Bereitschaftsbetrieb
Abmessungen und Gewicht
Maße (H×B×T) 143,4 Millimeter × 70,5 Millimeter × 6,8 Millimeter
Gewicht 138 Gramm
Besonderheiten
  • Samsung Pay, sicheres Zahlen mit dem Smartphone
  • erhältlich in den Farben: Schwarz, Gold, Silber, Grün und Blau
  • neu entwickelte Flash-Speicher-Technologie (UFS-2.0)
  • Akkuschnellladung: 10 Minuten an der Steckdose sollen für 4 Stunden ausreichen
  • Eingebautes kabelloses Laden
  • Echtzeit HDR

Das Samsung Galaxy S6 ist ein neu entwickeltes Smartphone und der Nachfolger des Samsung Galaxy S5 in der Galaxy-Reihe von Samsung. Neben dem klassischen Smartphone-Design gibt es das Galaxy S6 auch als sogenannte Edge Version (Samsung Galaxy S6 Edge), dessen Display an den Rändern umbricht.[1]

Technische Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samsung verbaut, anstelle eines Qualcomm Snapdragon, seinen eigenen 64-Bit basierenden Exynos SoC. Sowohl das Display, als auch die Rückseite wurden mit Gorilla-Glas abgedeckt.

Kamera[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 16 MP starke Kamera soll durch eine f/1,9 Blende, Echtzeit HDR und durch die Kombination mehrere aufgenommener Bilder auch bei schlechten Lichtverhältnissen sehr gute Ergebnisse liefern. Da auch die Frontkamera mit 5 MP Echtzeit HDR unterstützt, gilt dies auch für diese.

Baseband-Chip-Version[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Als Baseband-Chip (Mobilfunkschnittstelle) ist eine Eigenentwicklung von Samsung aus der Reihe Shannon verbaut. Am 12. November 2015 wurde bekannt, dass bei dieser Modellreihe die Gefahr eines Man-in-the-Middle Angriffs besteht.[2]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]